In meiner Praxis arbeite ich mit den Händen nach dem Fasziendistorsionsmodell, um Beschwerden am Bewegungsapparat im wahrsten Sinn des Wortes zu behandeln. Aber auch Brustkorb-, Bauch- oder Kopfschmerzen können, sofern eine Ursache der inneren Organe nicht in Betracht kommt, unter Umständen manuell verbessert werden.

Ganz gleich wo Sie „der Schuh drückt“: Ob es nach einer Verletzung „nicht mehr so geht“, Sie als Sportler wiederkehrende „Probleme haben“, Sie durch Ihre berufliche Tätigkeit wiederholte Überlastungsreaktionen haben oder man Ihnen „altersbedingte Abnützungserscheinungen“ attestiert hat und sie damit letztlich auch in Ihren Alltagstätigkeiten eingeschränkt sind.

Aus dem ABC oft gestellter Diagnosen: Achillodynie, Beckenschiefstand, Cervicalsyndrom, Discusprolaps, Erguss, Fibromyalgie, Gonarthrose, Hexenschuss, Impingement, Leistenschmerzen, Muskelzerrung, Tennisellbogen, Ulnarissyndrom, Verstauchung, Wirbelgleiten, …

Ihre Beschwerden sind schwer einzuordnen? Sie wissen nicht, an wen Sie sich damit eigentlich wenden sollen? Senden Sie mir einfach eine Anfrage per E-Mail!